Referenz: Wertstrom für Automobilindustrie/Elektronik

Branche: Automobilindustrie/Elektronik
Standort eines großen internationalen Automobilzulieferers, ca. 500 Mitarbeiter

 

Problem:

Für den Anlauf einer neuen Automobilbaureihe ist nicht sichergestellt, ob die neue Linie die benötigten Stückzahlen für Sicherheitselektroniken von Anfang an absichern kann. Es handelt sich um 5 unterschiedliche Module und 4 Sublinien.

Auftrag:

Wertstromanalyse und Wertstromdesign: Analyse des Ist-Zustandes und ggf. Implementierung ausreichender Maßnahmen zur Absicherung des benötigten Volumens.

Dauer:

Erstellen einer Value Stream Map für den Ist-Zustand und Prognose der Kapazität (30%): 3 Wochen
Erarbeitung des Soll-Zustandes und Implementierung der Maßnahmen: 3 Monate

Ergebnis:

  • Die geforderte Stückzahlen kann rechtzeitig abgesichert werden
  • Zyklus- und Rüstzeiten sowie die Wartung der Maschinen werden optimiert
  • Produkteigenschaften werden fertigungsgerecht angepasst

Zurück

© 2018 Detektor. Alle Rechte vorbehalten.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
OK!